Events
Fachkongress für Komplexhomöopathie

Bereits zum zweiten Mal organisiert die Fachgesellschaft für Komplexhomöopathie (FAKOM) in Grünberg ihren Kongress im Rahmen der CAM, der europäischen Messe für komplementäre und alternative Medizin am 2. April im Congress Center (CCD) in Düsseldorf.


Ziel der FAKOM ist die Förderung der medizinischen Wissenschaft im Zusammenhang mit der Erforschung und Behandlung von Erkrankungen mittels der Komplexhomöopathie, sowie Behandlung und Prophylaxe im Sinne der Konstitutionsmedizin. Vor diesem Hintergrund wurde auch das aktuelle Programm des 2. FAKOM-Kongresses ausgewählt. Dr. Martin Diefenbach nimmt in seinem Vortrag zunächst eine aktuelle Standort-bestimmung der Komplexhomöopathie vor, während sich Stafan Mair in seinem Doppelvortrag intensiv mit der 'Traditionellen Urindiagnose und der Therapie mit der Komplexmittelhomöopathie“ auseinandersetzt. Dr. Oliver Ploss erläutert in seinem Beitrag die 'ganzheitliche Therapie der Spätborreliose' und Peter Germann erklärt, warum die Ausleitung zu den Grundsäulen der Natutheilkunde gehört. Über einen interessanten Therapieansatz bei Herz-Kreislauferkrankungen unter besonderer Berücksichtigung von Konstitution und Diathese spricht Kay Uwe Kämmerer.

Da der FAKOM-Kongress erst um 12.00 Uhr beginnt, können die Teilnehmer auch noch an dem Eröffungsvortrag des Deutschen Heilpraktikertages teilnehmen, wo Prof. Dr. med. Jörg Spitz zum Thema „Krebszellen mögen keine Sonne“ spricht. Im Anschluss an den Eröffungsvortrag geht Barbara Steffens, die Gesundheitsministerin in NRW auf die neuen Anforderungen an eine ganzheitliche Medizin und die medizinische Versorgungslandschaft ein.

Beginn: Samstag, 21.04.2012, 12 Uhr