Menu

Your Contact:

Julia Kaballo
T +49 (0) 211 / 45 60 - 74 84
KaballoJ(at)d-cse.de

22. December 2016 Sport

Judo Grand Prix bleibt die nächsten vier Jahre in Düsseldorf – und wird ab 2018 zum Grand Slam

Seit acht Jahren ist der Judo Grand Prix eine feste Größe im Wettkampfkalender der internationalen Judokas. Jetzt hat der Deutsche Judo-Bund zusammen mit der Sportstadt Düsseldorf bekannt gegeben, dass der Judo Grand Prix für weitere vier Jahre bis 2021 in Düsseldorf bleibt und zudem vom Grand Prix in den Rang eines Grand Slam gehoben wird.

 „Wir freuen uns sehr, dass wir den Vertrag mit dem Deutschen Judo-Bund um vier Jahre verlängert haben. Der Judo Grand Prix begeistert seit Jahren mit spannenden Kämpfen internationaler Spitzen-Judoka das Düsseldorfer Publikum. Dieses Treffen der Weltspitze hat sich fest im Veranstaltungskalender von Judo-Fans und Athleten etabliert und gehört in die Sportstadt Düsseldorf. Es ist eine Ehre, dass sich nach dem Grand Slam in Paris nun auch Düsseldorf einen verdienten Platz im Sportkalender der Judoka sichert“, so Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor der Landeshauptstadt Düsseldorf.

„Der Judo Grand Prix ist verdientermaßen zum Grand Slam aufgewertet worden. Es handelt sich um einen Ritterschlag für die tolle Zusammenarbeit, die hier in den letzten Jahren vom Deutschen Judo-Bund und der Sportstadt Düsseldorf geleistet wurde. Die deutschen Judoka genießen ihr ‚Heimspiel‘ auf deutschem Boden und das Publikum sorgt für eine tolle stimmungsvolle Atmosphäre“, sagt Peter Frese, Präsident des Deutschen Judo-Bundes.

Umzug in den ISS DOME

Seit Jahren stellt der Judo Grand Prix einen neuen Besucherrekord auf. Vorläufiger Höhepunkt war 2016 mit 8.500 Zuschauern an den drei Wettkampftagen in der Mitsubishi Electric HALLE. Mit der großen Besucherresonanz und der Aufwertung zum Grand Slam wird das Judo-Ereignis daher ab 2018 in den ISS DOME verlegt.

„Durch das einmalige Hallenportfolio kann die Veranstaltung in unseren Hallen wachsen – ohne, dass für den DJB die Ansprechpartner wechseln. Welche Stadt hat das schon zu bieten? Der Judo Grand Prix ist immer mehr auch zum Publikumsmagnet geworden, daher ist die Aufwertung zum Grand Slam nur folgerichtig. Von der Zuschauerkapazität her sind wir in der Mitsubishi Electric Halle an der oberen Grenze angekommen, der ISS DOME bietet auch hier nochmal tolle Möglichkeiten“, so Martin Ammermann, Geschäftsführer Düsseldorf Congress Sport & Event.

Informationen und Tickets

2017 findet der Judo Grand Prix vom 24. – 26. Februar in der Mitsubishi Electric HALLE statt. Ab 2018 findet er als Judo Grand Slam dann im ISS DOME statt.

Tickets und Informationen zum Judo Grand Prix gibt es hier: www.judo-grandprix.de

Auf dem Bild: vorne v.l.: Martin Ammermann, Geschäftsführer Düsseldorf Congress Sport & Event, Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor Landeshauptstadt Düsseldorf, Peter Frese, Präsident Deutscher Judo-Bund; hinten v.l. Karl-Richard Frey, TSV Bayer 04 Leverkusen, Szaundra Diedrich, JC Bushido Köln (Foto: David Young)

Pressemitteilung als PDF-Download