Menu

Ihre Ansprechpartnerin:

 

Annalena Mandrella
T +49 (0)211 / 45 60 - 74 85
MandrellaA(at)d-cse.de

19. Mai 2017 Sport

Thorpe Cup 2017 in Düsseldorf: Deutsche und amerikanische Mehrkämpfer treffen aufeinander

Der 24. Thorpe Cup findet am 29. und 30. Juli 2017 erstmals in Düsseldorf statt. Siebenkämpferinnen und Zehnkämpfer messen sich beim traditionellen Ländervergleich zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten in diesem Jahr im Rather Waldstadion.

„Wir freuen uns darauf, amerikanische und deutsche Athleten zu diesem spannenden Wettkampf in Düsseldorf begrüßen zu können", so Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor der Landeshauptstadt Düsseldorf. „Mit dem Thorpe Cup gewinnt die Sportstadt Düsseldorf im Super-Sportjahr 2017 ein weiteres Ereignis hinzu. Dieses unterstreicht die sportliche Vielfalt in der Landeshauptstadt.“

„Düsseldorf und Mehrkampf – das ist eine gute Kombination“, sagt Paul Meier, Präsident des Zehnkampf-TEAMs und Bronzemedaillengewinner der Weltmeisterschaften 1993 in Stuttgart, der das Organisationsteam aus Vertretern des ART Düsseldorf, der Stadt Düsseldorf, der Düsseldorf Congress Sport & Event GmbH und des Zehnkampf-TEAMs lobt.

Die Athletinnen und Athleten können sich über das Mehrkampf-Meeting am 24. und 25. Juni in Ratingen und die US-Trials vom 23. bis 25. Juni in Sacramento/ Kalifornien für den Thorpe Cup qualifizieren. Zwei Wochen vor den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London werden auch WM-Teilnehmer und
-Teilnehmerinnen in einigen Disziplinen letzte Tests absolvieren.

Weitere Informationen zum Thorpe Cup erhalten Sie auf folgender Webseite www.thorpecup.com. Informationen zum Zehnkampf-TEAM und Zehnkampf stehen unter www.zehnkampfteam.de bereit, zum Siebenkampf unter www.t7k.de.

Über den Thorpe Cup

Gegründet wurde der Thorpe Cup 1993 durch den deutschen Zehnkampf-Bundestrainer Claus Marek und den VISA-USA-Team-Cheftrainer Harry Mara, später Trainer des aktuellen Zehnkampf-Weltrekordlers Ashton Eaton (USA). Die Trainer der stärksten Zehnkampf-Nationen wollten einen internationalen Wettkampf für ihre hoffnungsvollen Top-Athleten der sogenannten „Zweiten Reihe“ anbieten und entwickelten einen Teamvergleich, in dem jeweils sieben Athleten an den Start gehen und davon die fünf Besten für ihre Mannschaft gewertet werden. Der vom Zehnkampf-TEAM veranstaltete Wettbewerb findet seit 2006 auch mit einer Siebenkampf-Wertung statt. Dabei gehen allerdings jeweils fünf Siebenkämpferinnen an den Start, wovon die drei Besten für ihre Mannschaft gewertet werden.

BU: Das deutsche Zehnkampf-TEAM (hier ein Bild aus 2014) gewann vier der letzten fünf Vergleiche gegen die US-Amerikaner. Auf dem Bild zu sehen unter anderem die beiden Coaches Stefan Preß (vorne links), Teamleiter Mehrkampf in NRW, und Lars Albert (vorne rechts), Nachwuchs-Bundestrainer; Copyright: Kenny Beele.


Pressemitteilung als PDF-Download