Menu

Fragen und Antworten zum Neubau

Was genau beinhaltet die Baumaßnahme?

Die Baumaßnahme umfasst den Neubau des Messeingangs Süd inklusive der Neugestaltung des Vorplatzes und den Neubau der Halle 1 (ersetzt die ehemaligen Hallen 1 und 2). Parallel wird das CCD Süd in den Jahren 2015 bis 2021 – jeweils in den Sommermonaten – komplett modernisiert.

 

Wie sieht der neue Eingang Süd der Messe aus und was bedeutet das für das CCD Congress Center Düsseldorf?

Das CCD Congress Center Düsseldorf erhält ein neues Gesicht. Charakteristikum des Bauprojekts ist ein 7.800 Quadratmeter großes und 20 Meter hohes Vordach aus lichtdurchlässigem Glasfasergewebe mit LED-Beleuchtung.

Die ehemaligen Hallen 1 und 2 werden durch eine neue 12.000 Quadratmeter große säulenfreie Halle ersetzt. Das 2.100 Quadratmeter große, der Halle vorgelagerte Foyer wird auch als Veranstaltungsfläche nutzbar sein.

Im 1. Obergeschoss finden sich sechs Konferenzräume, die durch einen gläsernen Übergang niveaugleich mit dem Veranstaltungsgeschoss des CCD Congress Center Düsseldorf verbunden sind. Sie verfügen jeweils über eine Grundfläche von 200 Quadratmetern und sind durch mobile Trennwände mittig teilbar.

Wie groß wird die neue Halle 1?

Mit 158 Metern Länge, 77 Metern Breite und mehr als 12.000 Quadratmetern Fläche entspricht die neue Halle in etwa den Hallen 8 a und b.

 

Welche Veranstaltungsräumlichkeiten befinden sich in der Halle und wie sind sie ausgestattet?

Die neue Halle 1 bietet eine 12.000 Quadratmeter große Veranstaltungsfläche sowie sechs neue, teilbare Konferenzräume mit je 200 Quadratmetern. Durch einen gläsernen Übergang sind sie niveaugleich mit dem Veranstaltungsgeschoss des CCD Congress Center Düsseldorf verbunden.

Das großzügig verglaste Foyer der neuen Halle 1 lässt sich ebenfalls als Veranstaltungsfläche mit 2.100 Quadratmetern nutzen und bietet als Eingangsbereich Zugang zum Messegelände. Architektonisches Charakteristikum des Neubaus ist die überdachte Open-Air-Plaza mit ihrem lichtdurchlässigen LED-beleuchteten Vordach in 20 Metern Höhe. Die Open-Air-Plaza lässt sich ebenso als Veranstaltungsfläche nutzen.

Welche Kapazität hat das CCD Congress Center Düsseldorf nach Fertigstellung des Neubaus?

Inklusive der angrenzenden Hallen 1 und 3 hat das CCD dann eine Gesamtkapazität von bis zu 16.000 Personen.

Warum wird das CCD Süd saniert?

Mit der stetigen Modernisierung passt das CCD Congress Center Düsseldorf  seine Räumlichkeiten noch einmal mehr an die Anforderungen der Kongress- und Eventbranche an, um so noch flexibler auf die Wünsche der Kunden einzugehen.

 

Warum werden ein neuer Messeeingang Süd und eine neue Halle 1 gebaut?

Die Maßnahmen schaffen multifunktionale Flächen mit Eventcharakter. Die Aufenthaltsqualität für Veranstaltungsteilnehmer wird so erheblich gesteigert. Hierzu tragen unter anderem auch zwei direkte Übergänge in den Nordpark bei.

Wann wird gebaut?

Die Arbeiten am Messeeingang Süd und der Halle 1  haben  im Mai 2017 begonnen. Im Sommer 2019 wird die Baumaßnahme abgeschlossen sein.

Das CCD Süd wird seit Sommer 2015 und noch bis 2021, jeweils in den Sommermonaten, kontinuierlich modernisiert.

Läuft der Betrieb im CCD Congress Center Düsseldorf wie gewohnt weiter?

Ja. Das CCD Congress Center Düsseldorf hält den Veranstaltungsbetrieb auch während der Bauphase aufrecht. Das Team von Düsseldorf Congress begegnet den Rahmenbedingungen mit einer sehr fein abgestimmten Planung und innovativen Konzepten. Bei Bedarf entstehen zum Beispiel bis zu 15 temporäre Räume aus Vorhangsystemen und mobilen Wandelementen im CCD und den angrenzenden Messehallen.

Sämtliche Zugänge des CCD sind während der Bauphase frei zugänglich.

Infrastruktur und Technik sind in gewohnter Vollständigkeit vorhanden.

Selbstverständlich arbeitet Düsseldorf Congress daran, die durch den Umbau entstehenden Beeinträchtigungen – beispielsweise durch Lärm oder Staub – so gering wie möglich zu halten.

Wie ist die Anfahrtssituation während der Bauphase?

Ein detailliertes Logistikkonzept regelt die Zu- und Ausfahrt der Baustelle und minimiert Verkehrsbeeinträchtigungen im Umfeld der Messe und des CCD Congress Center Düsseldorf.

Während der Bauphase wird der komplette Lieferverkehr zur und von der Baustelle über die Autobahnabfahrt „Messe/Arena“ und die Straße „Am Staad“ abgewickelt.

Die Buslinie 722 hält weiterhin am CCD Congress Center Düsseldorf – die Haltestelle ist dazu geringfügig verlegt worden.

Die Durchfahrt zwischen Messegelände und Rhein auf der Rotterdamer Straße ist während der gesamten Zeit möglich.

Das Konzept wurde gemeinsam mit den zuständigen Behörden abgestimmt.

Welche Parkplätze stehen während der Bauphase zur Verfügung?

Der Parkplatz P3 steht während der Bauarbeiten nicht zur Verfügung. Alternativ werden auf dem Parkplatz P5 an der Rotterdamer Straße 500 Parkplätze für Kunden vorgesehen.

Darüber hinaus stehen rund um das Messegelände Ausweichparkplätze (20.000) zur Verfügung.

Nach Abschluss der Bauphase wird sich die Anzahl der Parkplätze am Eingang Süd durch den Bau der Tiefgarage von zuvor 220 auf dann 460 mehr als verdoppeln.

Wie viel wird die Baumaßnahme kosten?

Das Investitionsvolumen für den neuen Eingang Süd und die Halle 1 samt Vorplatz beträgt 140 Millionen Euro.

Zurück zur Übersicht